Traumberuf Model

Der Beruf eines Topmodels erscheint vielen jungen Mädchen als traumhaft. Denn gutes Aussehen scheint dafür zu reichen, um groß herauszukommen, viel Geld zu verdienen und dabei noch um die ganze Welt zu reisen. Mit viel Glück und noch mehr Disziplin kann dieser Traum tatsächlich Wirklichkeit werden. Aber auch die Fallstricke in der Welt der Models sollten realistisch betrachtet werden, um langfristig Erfolg zu haben.

Top-Models, die es geschafft haben

Wenn Heidi Klum mal wieder bei „Germany´s next Topmodel“ angehenden, jungen Models hilfreiche Tipps gibt, schauen alle zu ihr auf und lauschen ihrem Erfahrungsschatz. Sie ist eine der deutschen Frauen, die es in der Karriereleiter als Model weit gebracht hat. Gisèle Bündchen ist ebenso bekannt, sie zählt zu den bestbezahltesten Models auf der ganzen Welt. 45 Millionen Dollar im Jahr soll sie mit ihrem Traumkörper verdienen. Auch Kate Moss ist international noch immer angesagt. Wirklich berühmt werden nur die Gesichter und Namen derjenigen, die es schaffen über viele Jahre hinweg gebucht zu werden und auf den Titelseiten zu erscheinen. Daneben gibt es viele Eintagsfliegen und solche, die nur hin und wieder modeln, aber damit nicht ihren Lebensunterhalt verdienen können – geschweige denn zur Millionärin werden.

Chancen bei Casting-Shows

Wie in der TV-Sendung „Germany´s next Topmodel“ immer wieder zu sehen sind, ist es für die Kandidatinnen noch ein steiler Weg, wenn sie erst einmal dazu auserwählt worden sind sich zu bewähren. Einfach nur seine Schönheit für die Kamera zu positionieren ist längst nicht alles, was in diesem harten Beruf erwartet wird. Das häufige professionelle Umstylen, die Anproben unter Zeitdruck, Stress, Jetlags oder Probleme mit Konkurrentinnen können die Freude an den eigentlichen Aufnahmen manchmal ganz schön trüben. Heidi Klum weiß bereits ein Lied davon zu singen, wie wichtig die Disziplin und die richtige Einstellung zur Arbeit im Modelberuf ist. Für Luisa Hartema, die ostfriesische Siegerin der GNTM-Staffel aus 2012, war die TV-Sendung tatsächlich der Ausgangspunkt einer Modelkarriere. Dieses Jahr lief sie auf der Fashion Week in New York über den Laufsteg, was wohl selbst ihre kühnsten Träume übertroffen haben dürfte.

Voraussetzungen für den Modelberuf

Wer in den Modelberuf einsteigen möchte, muss erst einmal die Voraussetzungen erfüllen, von denen nur in seltenen Ausnahmefällen abgewichen wird. Insbesondere auf den internationalen Laufstegen müssen sehr strenge Kriterien erfüllt werden. Das Einstiegsalter liegt allgemein zwischen 14 und 20 Jahren. Minderjährige benötigen eine Einwilligungserklärung der Erziehungsberechtigten. Daneben muss das Jugendschutzgesetz beachtet werden. Auch eine Unbedenklichkeitserklärung der Schule kann erforderlich werden. Die Körpergröße sollte zwischen 172 und 182 cm liegen und die Kleidergröße zwischen 34 und 38. Gute Proportionen und ein symmetrisches Gesicht werden gerne gesehen. Mit dem richtigen Make-up lässt sich zwar einiges machen, aber ein wandelbares Gesicht und gute Zähne sind unerlässlich.

Vorsicht vor schwarzen Schafen

Angebote von sogenannten Model- und Castingagenturen gibt es häufig, aber nicht immer verbergen sich dahinter seriöse Unternehmen. Wenn als Voraussetzung für eine Aufnahme in die Kartei teure Fotos oder eine Vermittlungsprovision bezahlt werden sollen, ist Vorsicht geboten. Auch von angebotenen Schmink- oder Styling-Kursen profitieren die Agenturen meist mehr als die jungen Menschen, die ihren Traum verfolgen. Wer endlich das erhoffte Angebot erhält, als Model zu arbeiten, sollte sich den Vertrag vor der Unterschrift genau ansehen, insbesondere was die Rechte an den Fotos betrifft und wofür die Fotos genutzt werden dürfen. Im Zweifelsfall lohnt es sich einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function meta() in /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/mode/footer.php:40 Stack trace: #0 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template.php(688): require_once() #1 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template.php(647): load_template('/www/htdocs/w01...', true) #2 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/general-template.php(76): locate_template(Array, true) #3 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/baylys/single.php(32): get_footer() #4 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template-loader.php(74): include('/www/htdocs/w01...') #5 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w01...') #6 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/index.php(17): require('/www/htdocs/w01...') #7 {main} thrown in /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/mode/footer.php on line 40