Sommermode-Trends 2013

modetrends

Wenn die Tage langsam wieder länger werden und sich die Sonne immer häufiger am Himmel zeigt, so freuen sich die meisten Menschen natürlich vor allem auf eins: Endlich wieder neue Klamotten kaufen und sich darin wohlfühlen. Doch was ist eigentlich in diesem Sommer so richtig angesagt? Durchaus gibt es einige Trends, die man sich näher ansehen sollte – da ist ganz sicher auch etwas für den eigenen Geschmack dabei.

Doch wie kommt eigentlich ein Trend zustande? Das fragen sich durchaus viele und finden dennoch keine passende Antwort darauf. Feststeht, dass sowohl Designer, Trendhunter und auch so genannte Einkäufer genau deshalb das ganze Jahr über auf Defilees und Modemessen der Welt unterwegs sind, um sich genau diese Frage zu beantworten. Es ist kein Geheimnis, dass die Mode sich in Ost und West ganz deutlich voneinander unterscheidet – die Trends gehen teilweise sehr stark auseinander. Dadurch, dass sich das Internet so schnell verbreitet und der Fortschritt immer schneller von statten geht, gleichen sich diese Trends jedoch immer mehr aneinander an – so entsteht nach und nach ein weltweit einheitlicher Sinn für Stil und Mode.

modetrends

Auch dieses Jahr sind die Modetrends von den Modenschauen in Mailand und Paris geprägt.

Was nun die Modewelt für das Jahr 2013 wirklich bereithält, können sich Interessierte bereits auf den großen Schauen in London, New York, Paris oder Mailand ansehen. Natürlich gibt es aber auch weiterhin eine Vielfalt unterschiedlicher Moderichtungen, die auch in diesem Jahr noch getragen werden können und sich nicht nur am Laufsteg orientieren.

Die Trends der Saison 2013 entdecken

Was das Jahr 2013 betrifft, so bietet sich Modebewussten ein riesiges Sortiment der verschiedensten Eyecatcher – von dezentem Unterstatement bis hin zu großen Übertreibungen ist die Spanne riesig. Aus diesem Grund findet sich auch sicher etwas für jeden Geschmack. Als absoluter Klassiker gilt weiterhin der Trend Denim: Die Jeans ist sowohl als Hose als auch als Hemd oder Weste ein absoluter Blickfang und fast universell kombinierbar.

Colour Blocking war gestern – in ist jetzt Color Balance

Drei weitere, sehr wichtige Trends für diesen Sommer nennen sich Color Balance, Clear Vision und Wild Craft. Das mag zunächst selbst für Fashion-Fans verrückt klingen, macht aber durchaus sin. Der Clear Vision Trend ist so beispielsweise für Puristen genau das Richtige. Wer den Nude-Look ohne großen Schnickschnack mag, wird diese Stilrichtung lieben.

Wild Craft dagegen ist vom klassischen Ethno-Look inspiriert und konzentriert sich vor allem auf natürliche bzw. erdige Töne. Gerne werden außerdem Naturprodukte, Muster und Farben verwendet, die man gekonnt untereinander mixt.

Mag man es mutig und auffällig, dann wählt man am besten den Color Balance Trend. Hier kombiniert man nicht wie beim Color Blocking gegensätzliche Farben untereinander, sondern eher Nuancen, die sich stark ähneln. Was früher ein No-Go war, ist jetzt in: Rosa und Rot werden genauso getragen wie beispielsweise Grün mit Blau.

Ob man es mag oder nicht, auffallend ist dieser Trend ganz ohne Zweifel.

Futuristisches Design trifft die 80er

Die Designer wagen in diesem Jahr ganz ohne Zweifel mehr Experimente: Neonfarben sind jetzt vor allem im Accessoire-Bereich sehr angesagt. Der futuristische Look wird durch metallische Elemente noch unterstrichen. Selbst die Lange verschrieenen Schulterpolster, ein ganz typisches Symbol für die 80er-Jahre, sind inzwischen wieder in einigen Kollektionen angesagter Designer aufgetaucht.

Ganz egal, wofür man sich entscheidet: Die Sommermode 2013 wird in jedem Fall spannend und abwechslungsreich. Man darf sich also auf einen aufregenden Sommer freuen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar



Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function meta() in /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/mode/footer.php:40 Stack trace: #0 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template.php(688): require_once() #1 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template.php(647): load_template('/www/htdocs/w01...', true) #2 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/general-template.php(76): locate_template(Array, true) #3 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/baylys/single.php(32): get_footer() #4 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template-loader.php(74): include('/www/htdocs/w01...') #5 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w01...') #6 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/index.php(17): require('/www/htdocs/w01...') #7 {main} thrown in /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/mode/footer.php on line 40