Mode in Übergrößen

Viele selbstbewusste Frauen stehen zu ihren Kurven und ziehen sich gern chic, elegant, sportlich oder sexy an. Mode ab Konfektionsgröße 46 gibt es längst in großer Auswahl. Neben bekannten Spezialfirmen wie Ulla Popken haben sich Versandhäuser und weitere Anbieter von Mode in Übergrößen vor allem im Internet etabliert. Online-Shopping beispielsweise bei Sheego, Zalando oder Happy Size wird von mancher Frau bevorzugt, die ihre neuen Sachen lieber zu Hause anprobiert als in einer Umkleidekabine.

Eine Grundgarderobe in einer neutralen Farbe wie Schwarz oder Marineblau muss nicht langweilig wirken, wenn die Einzelteile von guter Qualität sind. Modische, die Figur umspielende Schnitte und hübsche Details lassen eine runde Frau auch im schlichten Top, einer Tunika oder einem XXL-T-Shirt gut angezogen aussehen. Im Sportdress kann sie ebenfalls eine prima Figur machen, wenn die Sachen gut sitzen. Etwas plump können leicht Jogginganzüge wirken, Jazzpants aus atmungsaktiver Microfaser hingegen fallen besser und lassen sich gut mit Oversize-Shirts oder bei kühleren Temperaturen mit einer Fleece-Jacke kombinieren.

Tipps für Frauen mit ausgeprägten Formen

Übergröße

Auch festliche Mode gibt es in Übergrößen © runzelkorn – Fotolia.com

Bestimmte Anlässe wie Hochzeiten oder Bälle erfordern häufig ein Abendkleid. Festliche Kleider, das berühmte Kleine Schwarze, ein feiner Hosenanzug und dazu passende Accessoires lassen sich im Internet finden, manchmal sogar zu günstigen Preisen ersteigern. Es gibt auch Anbieter, die Mode für große Größen nach Maß anfertigen. Die Kundin gibt ihre Konfektionsgröße an und sucht sich Modell, Stoff und Farbe aus.

Wichtig bei Mode in Übergrößen sind eine gute Passform und ein möglichst hoher Wohlfühlfaktor. Alles was einengt oder einschneidet, sieht unattraktiv aus und wird nicht gern getragen. Weiche, fließende Materialien stehen den meisten molligen Frauen. Viele haben schlanke Beine und schmale Hüften und können gut Hosen tragen. Wichtig ist es, gut zu kombinieren und die Problemzonen zu kaschieren. Ist die Kleidung weit genug, sodass sich keine Pölsterchen abzeichnen, sitzt sie perfekt. Zu weite Kleider oder Oberteile sind nicht zu empfehlen, weil sie der Figur zu viel Volumen verleihen. Bei Blazern und allen Kleidungsstücken, die vorn geknöpft werden, ist es wichtig, dass sie sich schließen lassen, ohne zu eng anzuliegen.

Frauen mit großen Kleidergrößen benötigen auch öfter Schuhe in Übergrößen. Pumps, Slipper und Sandalen stehen bei vielen üppigen Frauen hoch im Kurs, ebenso aparter Schmuck, Tücher in leuchtenden Farben und Handtaschen in allen Formen und Farben. Ein schlichtes, gut sitzendes Outfit kann mit auffälligen Accessoires immer wieder anders gestylt werden.

Schöne Dessous in Übergrößen

Bei Dessous sollten stattliche Frauen besonders sorgfältig auswählen. Bodys und Höschen, Unterhemden und Nachtwäsche gibt es in großen Größen, gut geschnitten und aus pflegeleichtem Material. Microfaser, Baumwolle oder Seide – jede Frau hat andere Vorlieben. Ein heikles Thema bei üppiger Oberweite kann der Kauf von BHs sein, weil es unzählige Modelle für vollbusige Damen gibt, die Cup D bis F benötigen und BH-Größen ab 95. Überwiegend werden Modelle mit Bügel angeboten, aber auch nahtlose Shapewear, die gut formt, aber nirgends drückt.

Erotische Dessous sind ebenfalls in Übergrößen zu haben. Bustiers, Mieder, Corsagen, mit viel Spitze verarbeitet und in verführerischen Farben wie Rot oder Schwarz, bringen weibliche Formen vorteilhaft zur Geltung. Auch Reizwäsche aus transparentem Material, String Tangas und Push-ups sind kein Tabu in großen Konfektionsgrößen. Echte Vollfrauen sind sich ihrer erotischen Ausstrahlung bewusst und setzen ihre Vorzüge gern in Szene.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function meta() in /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/mode/footer.php:40 Stack trace: #0 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template.php(688): require_once() #1 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template.php(647): load_template('/www/htdocs/w01...', true) #2 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/general-template.php(84): locate_template(Array, true) #3 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/baylys/single.php(32): get_footer() #4 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template-loader.php(74): include('/www/htdocs/w01...') #5 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w01...') #6 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/index.php(17): require('/www/htdocs/w01...') #7 {main} thrown in /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/mode/footer.php on line 40