Anleitung: Pediküre selber machen

Gepflegte Füße sind nicht nur die Grundvoraussetzung für ein ansprechendes Erscheinungsbild. Sie sind auch eine Frage der Gesunderhaltung des Körpers. Eine Pediküre kann mit wenigen Mitteln daheim durchgeführt werden.

Die Füße mit einem Fußbad auf die Pediküre vorbereiten

Ein Fußbad bereitet die Füße auf die Pediküre vor. Es macht die Haut weich, sodass sie sich im Anschluss leichter bearbeiten lässt. So lässt sich nicht nur die Hornhaut, die vorwiegend an Fersen und Ballen entsteht, entfernen. Auch die Nagelhaut wird weicher und lässt sich im Anschluss an das Fußbad leichter zurückschieben. Dem warmen Fußbad kann Seife zugesetzt werden, es eignen sich aber auch aromatische Kräuterzusätze, wie Lavendel, Thymian oder Salbei. Im Anschluss an das Fußbad sollten die Füße gründlich abgetrocknet werden, auch zwischen den Zehen. Am angenehmsten ist dies mit einem vorgewärmten, kuscheligen Frotteehandtuch.

Die Pflege der Fußnägel

Die Fußnägel werden, im Gegensatz zu den Nägeln an den Fingern, am besten gerade geschnitten. Die Nagelschere, die hierfür verwendet wird, sollte vorn abgerundet sein. Alternativ eignet sich ein Nagelclipper oder eine Nagelzange. Damit der Nagel nicht drückt oder die Zehnägel gar einwachsen können, sollten sie so weit gekürzt werden, dass sie mit der Kuppe der Zehen abschließen. Die nach dem Schneiden oder Klipsen noch scharfen Nagelkanten werden mit einer Nagelfeile in Form gefeilt. Die Nagelhaut wird vorsichtig mit einem Stäbchen, vorzugsweise aus Rosenholz, zurückgeschoben. Keinesfalls sollte sie abgeschnitten werden.

Wer seine Füße regelmäßig pflegt, auf ein gründliches Abtrocknen der Füße achtet und das passende Schuhwerk trägt, kann damit Krankheiten, wie die Entstehung von Pilzerkrankungen verhindern. Eine mangelnde Fußhygiene kann zu Erkrankungen führen. Ein bekanntes Beispiel ist Nagelpilz, der durch eine Lasertherapie behandelt werden muss.

Hornhaut richtig entfernen

Pediküre ist Kur für die Füße.Damit die Haut an den Füßen nicht verletzt wird, sollte die Hornhaut mit sanften, aber wirkungsvollen Werkzeugen entfernt werden. Hierfür eignet sich ein Bimsstein oder eine Hornhautfeile für den Heimbedarf am besten. Die Kosmetikerin oder der Fußpfleger benutzen Profiwerkzeuge und elektrische Hornhautentferner. Wer diese daheim einsetzt, läuft jedoch Gefahr, zu viel Hornhaut zu entfernen. Ein sanftes Peeling befreit die Füße von den letzten Hornhautresten und abgestorbenen Zellen. Dieses kann im Handel erworben, aber auch mit einer Mischung aus grobem Meersalz und Olivenöl selbst hergestellt werden.

Die passende Pflege und optische Extras

Vor allem im Sommer haben viele Lust, ihre frisch gepflegten Füße und Zehen in leuchtenden Farben zu präsentieren. Doch auch zu jeder anderen Jahreszeit lässt Nagellack die Nägel glänzen und verleiht der Pediküre das i-Tüpfelchen. Vor dem Lackieren werden die Zehen mit einem Abstandshalter getrennt. Diese kann man käuflich erwerben oder es werden Taschentücher oder Küchenpapier zusammengedreht und im Slalom zwischen die Zehen gelegt. Bevor die Zehen bunt lackiert werden, sollte ein farbloser Unterlack aufgetragen werden, um unschöne Verfärbungen zu vermeiden. Ist dieser durchgetrocknet, kann der Farblack, je nach Intensität aufgetragen werden. Diesen wiederum schließt eine Schicht farbloser Überlack ab. Ist der Nagellack getrocknet, freut sich die Haut an den Füßen über eine Extraportion Pflege. Hierfür eignet sich eine spezielle Fußcreme, es kann aber auch ein reichhaltige Körpercreme oder hochwertiges Kokosöl verwendet werden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function meta() in /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/mode/footer.php:40 Stack trace: #0 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template.php(688): require_once() #1 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template.php(647): load_template('/www/htdocs/w01...', true) #2 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/general-template.php(76): locate_template(Array, true) #3 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/baylys/single.php(32): get_footer() #4 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template-loader.php(74): include('/www/htdocs/w01...') #5 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w01...') #6 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/index.php(17): require('/www/htdocs/w01...') #7 {main} thrown in /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/mode/footer.php on line 40