Hochwertige Herrenschuhe für Jedermann

Eine Faustregel der Mode lautet: Das beste Outfit wirkt billig, wenn an den Details gespart wird. Das gilt nicht nur für Hemden, Krawatten oder Gürtel, sondern ganz besonders für die Schuhe. Zu einem Anzug oder zur Kombination aus Sakko und Hose, zu Edeljeans und zum Designerpullover passen weder Plastiktreter noch Sneakers – zu einem solchen optisch einwandfreien Äußeren gehören hochwertige Markenschuhe.

Preiswerter als man denkt

Hochwertige Herrenschuhe haben ihren Preis. Aber dieser etwas höhere Preis rechtfertigt die Anschaffung allemal. Denn ein guter Herrenschuh ist kein Wegwerfartikel. Da Herren im Gegesatz zu den Damen nicht jedem Modediktat Folge leisten, sondern eher zeitlose Modelle bevorzugen, liegen hochwertige Herrenschuhe genau im Trend. Bei guter Pflege wirkt ein edler Lederschuh auch noch nach mehreren Jahren wie neu gekauft, was ein Billigschuh aus dem Supermarktregal niemals gewährleisten kann. Innerhalb kürzester Zeit gehen Billigschuhe aus dem Leim, sind Sohlen und Absätze durchgelaufen, und die anfangs so glänzende Farbgebung wirkt blass und schäbig. Die Folge: weg damit und neu, und das mehrmals im Jahr. Wer indes Zeit und Geld sparen möchte, ist mit hochwertigen Herrenschuhen wesentlich besser bedient.

Bestes Material und hochwertige Verarbeitung

Edles Material und sorgfältige Verarbeitung zeichnen einen guten Herrenschuh aus. Das Basismaterial besteht aus echtem Leder und zwar für den gesamten Schuh: Sohle, Absatz, Brandsohle, Decksohle und das Obermaterial werden aus unterschiedlichen Lederschichten zusammengefügt, die in der Regel von Hand – ganz nach alter Schuhmachertradition über einen Leisten – doppelt vernäht und gegebenfalls auch verleimt werden.

Dabei wird das Leder hochwertiger Schuhe sorgfältig ausgewählt. Wert wird darauf gelegt, dass es nicht mit Chemikalien, sondern mit Pflanzenextrakten gegerbt worden ist. Nur diese biologische Gerbmethode stellt sicher, dass das Schuhleder nicht nur die hohe Geschmeidigket und Dehnfähigkeit aufweist, die hochwertige Schuhe auszeichnen, sondern auch dem Fuß ein „gesundes Klima“ im Schuh gewährleistet, damit Allergien als Folgen giftiger Lederausdünstungen bei chemischer Gerbung und Färbung unterbleiben. Ärger über verfärbte Socken gibt es bei echten Lederschuhen jedenfalls nicht.

Formen, Farben und Pflege

Mit hochwertigen Herrenschuhen genügt "Mann" allen Bekleidungsansprüchen


Gut bedient und für alle Bekleidungsansprüche gerüstet ist der modebewusste Mann bereits mit (mindestens) vier Paar hochwertigen Schuhen: zwei Paar in schwarzer, zwei Paar in brauner Farbgebung. Davon je ein Farbpaar in elegenater, und je ein Paar in legerer Optik. Elegante Varianten, gegebenenfalls im Oxfordstyle, wirken glatt und schnörkellos zu allen festlichen Kleidungsstücken optimal. Ein dezentes Lochmuster im Oberleder mag je nach persönlicher Vorliebe gestattet sein; Schnörkel und Schnallen sind in keinem Fall anzuraten. Sportlich-elegant, ob zu Jeans oder zum Freizeitanzug wirkt stets ein Budapester.

Hochwertige Schuhe wollen gepflegt werden, dann halten sie ihrem Träger jahrelang die Treue. Eine gute Schuhcreme und ein weicher Wolllappen wirken Wunder; aber nicht nur das Obermaterial will ab und zu ein wenig „Fett“, sondern auch die Sohle. Spezielle Pflegemittel machen sie wasserfest und halten sie flexibel. In hochwertigen Herrenschuhen bewegt „man“ sich lautlos.

Besondere Trageansprüche

Ein guter Herrenschuh passt – will sagen, für unterschiedliche Fußtypen gibt es verschiedene Weiten und Schnitte. Dies gilt für breite Herrenschuhe ebenso wie für solche mit höherem Span. Nichts ist schlimmer als Schuhe, die zu Druckstellen an Fersen und Zehen führen, sie schränken die Bewegungsfähigkeit ein und sind schlcht unbequem. Breite Herrenschuhe gehören beispielsweise zu den Standards im hochwertigen Markenschuhsortiment, eine Variante die im Billigmarkt nicht angeboten wird, weil individuelle Lösungen aus Kostengründen erst gar nicht vorgesehen werden. Der hochwertige Schuh für Jedermann ist deshalb immer die bessere und auf längere sicht sogar die preiswertere Lösung.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function meta() in /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/mode/footer.php:40 Stack trace: #0 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template.php(688): require_once() #1 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template.php(647): load_template('/www/htdocs/w01...', true) #2 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/general-template.php(76): locate_template(Array, true) #3 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/baylys/single.php(32): get_footer() #4 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-includes/template-loader.php(74): include('/www/htdocs/w01...') #5 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w01...') #6 /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/index.php(17): require('/www/htdocs/w01...') #7 {main} thrown in /www/htdocs/w013c6b5/digmo.com/wp-content/themes/mode/footer.php on line 40